Makita BDF446RFE - Test

Makita BDF 446 RFE akkuschrauber
 
 

Auf einen Blick

Funktionalität sterne 4 5
90/100
Ergonomie sterne 4
84/100
Stromversorgung sterne 4
83/100
Ausstattung sterne 4 5
86/100

Positiv & Negativ

gutAkku leicht zu wechseln gutStabiler Koffer
gutMotorbremse gut2 Akkus mit 3 Ah
gutGutes Preis-Leistung-Verhältnis gutGuter Staubschutz des Geräts
gutGroßer Koffer mit Werzeugfach nicht gutKein Systemkoffer
 

Testgerät Makita BDF446RFE

Das 14,4 V Testgerät ist bereits seit einigen Jahren, zusammen mit seinem leistungsstärkeren 18 V Bruder BDF456, im Handel erhältlich. Aber noch lange nicht in die Jahre gekommen. Zur Auswahl steht ebenfalls das baugleiche Bundle BDF446RFJ, allerdings im Makita eigenen Systemkoffer MacPac.

 

 

Erster Eindruck des Makita BDF446RFE und Lieferumfang

makita BDF446RFE mit koffer

Der aktuellen Gerätegeneration spendiert Makita einen überarbeiteten Koffer, der nicht nur mehr Platz bietet, sondern auch ein separates Werkzeugfach für Kleinteile enthält. Neben dem eigentlichen Testgerät gehören zwei 14,4 V Akkus mit 3 Ah, das dazugehörige Ladegerät sowie ein selbst zu montierender Gürtelclip und ein Doppelbit zum Lieferumfang. Enthalten ist weiterhin eine mehrsprachige Bedienungsanleitung mit allen wesentlichen Informationen. Diese ist natürlich auch auf der deutschen Website des Herstellers als Download verfügbar. Leider bietet diese keine schnelle Suchfunktion, sondern es muss aus einer ellenlangen Liste aller Makita Akkuschrauber die passende Anleitung herausgesucht werden.

 

 

Wichtigsten Kriterien - Makita BDF446RFE

Akku & Ladegerät

makita bdf446rfe netzteil dc18rc ladegeraet

Die zum Lieferumfang gehörenden Li-on 14,4 V Akkus bieten eine ordentliche Leistung von 3 Ah. Damit liegen sie im oberen Leistungsdurchschnitt des Testfeldes. Sie sind bereits mit der recht neuen Makita „Star“ Schutztechnologie, ausgestattet. Diese ist erkennbar an einem eingeprägten Stern in den zugehörigen Geräten, sowie an den knallgelben Anschlüssen. Die eingesetzte Li-on Technik markiert derzeit den Standard bei der verfügbaren Energiedichte, der Ladezeit und der Anzahl der Ladezyklen.

In unserem Test war ein leerer Akku innerhalb von 25 min wieder aufgeladen. Somit ist ein durchgehendes Arbeiten weitestgehend sichergestellt.

 


Makita bdf446rfe Akku BL1430Um ein schädliches Überhitzen des Akkus in der Ladephase zu verhindern, ist im Ladegerät ein Lüfter verbaut. Dieser läuft während der gesamten Ladung und erzeugt einiges an Lärm. Auf einer Baustelle ist das sicher zu vernachlässigen, im stillen Bastelkeller daheim macht sich das schon unangenehm bemerkbar. Das Akkuschrauber-Ladegerät verfügt über mehrere LED’s die den Ladezustand und eventuelle Probleme gut anzeigen. Die Beendigung des Ladevorgangs wird durch eine grüne LED sowie zusätzlich über ein akustisches Signal angezeigt. Statt eines simplen Pieptons kann man auch eine von 5 Melodien auswählen.

 

Getriebe & Drehmoment

Der Akkuschrauber Makita BDF446RFE hat mit einem Drehmoment von 44Nm im ersten Gang genügend Kraft um stärkere Schrauben langsam und kontrolliert einzudrehen. Der zweite Gang ist Hauptsächlich zum Bohren gedacht, hier überzeugt der Akkuschrauber mit einem Drehmoment von 30Nm, Bohren in Holz bis 19mm Bohrer-Durchmesser und Stahl bis 13mm sind also kein Problem. Der Makita Akkuschrauber kann 16 Drehmomentstufen vorweisen, hier ist also genug Auswahl um bei Serienverschraubungen die Stufe zu finden, welche das zu tiefe Eindringen der Schrauben in das Material verhindert.

  

Größe - Gewicht & Handling

Mit einer Länge von 19,2 cm und einer Höhe von 25,1 cm gehört der Profi Akkuschrauber Makita BDF446RFE nicht zu den kompaktesten dieser Klasse. Dennoch ist das Arbeiten mit dem Gerät durch seine gute Balance sehr angenehm, was auch dem Gewicht von 1,2 kg geschuldet ist. Kraftvolles Verschrauben und Bohren sind damit also kein Problem.

 

Bohrfutter

Makita BDF446rfe bohrschrauberDas verbaute Schnellspannfutter am Akkuschrauber Makita BDF446RFE ist leichtgängig und lässt sich bestens einhändig bedienen, sodass der Werkzeugwechsel stets problemlos bewerkstelligt werden kann. Das ist besonders wichtig, wenn man an Stellen mit weniger Sicherheit als gewohnt, wie einer Leiter oder auf dem Dach.

 

 

Inbetriebnahme des Makita BDF446RFE

Der Koffer des BDF446RFE neigt beim Ablegen auf unebenen Flächen etwas zum Verziehen und schließt dann nicht ganz problemlos. Ist er aber erst mal zu, bleibt er es dank der guten Verschlüsse auch dauerhaft. Nachdem ein Akku geladen ist, wird er in den Akkuschrauber eingesetzt. Das geht schnell und Dank der durchdachten Verriegelung auch sicher vonstatten. Die Akkus sind im Ladegerät sowie im Akkuschrauber gegen versehentliches Herausfallen gesichert.

 

Der im Lieferumfang enthaltene Gürtelclip kann wahlweise links oder rechts am Gerät befestigt werden. Er wird lediglich im Gerät eingesteckt und mit einer Schraube befestigt und ermöglicht ein sicheres Anhängen des Schraubers am Gürtel oder an einer Leiter. Das verbaute Schnellspannfutter ist leichtgängig und lässt sich bestens einhändig bedienen so dass der Werkzeugwechsel stets problemlos bewerkstelligt werden kann.

 

 

Praxistest des Makita BDF446RFE

makita BDF446RFE akkuschrauber rechtsAls erstes prüfen wir, ob die Herstellerangaben beim Bohren tatsächlich erreicht werden. Beim Bohren von 5 cm starkem Fichtenholz sind 38 mm zu erreichen und in 6 mm dickem Stahl 13 mm. Beides bewerkstelligt das Gerät problemlos und ohne große Vibrationen zu verursachen. Im Anschluss schrauben wir hintereinander weg 100 Stück 6*75 mm Schrauben komplett ein. Dabei sorgt die Motorbremse für ein blitzartiges Stoppen nach Loslassen des Ein/Aus Schalters und erleichtert so das schnelle Arbeiten ungemein.

 

Danach versuchen wir uns an größeren Schrauben Formaten bis hin zu 10*95 mm Schrauben. Die bewältigt das Gerät zwar, allerdings wurde der Griff des Geräts sowie der Akku so warm, das das verbaute Schutzsystem den Akkuschrauber kurzerhand abschaltete um Schäden zu verhindern. Nach Abkühlung des Gerätes und einsetzen eines anderen Akkus war das Gerät wieder betriebsbereit.

 

Insgesamt ließen sich im Testverlauf alle Bedienelemente leicht und sicher einstellen. Einzig beim Arbeiten in dunklen Ecken zeigt sich, dass die verbaute LED das eigentliche Arbeitsfeld nicht zur Gänze ausleuchtet was aber auch der Platzierung direkt unterhalb des Bohrfutters geschuldet ist. Im gelieferten Koffer ist noch reichlich Platz.

 

 

Merkmale Makita BDF446RFE

Das Gerät liegt ausgewogen in der Hand, ist nicht zu schwer, und sämtliche Bedienelemente lassen sich in allen Arbeitssituationen gut erreichen. Die Verarbeitungsqualität ist erwartungsgemäß sehr hoch, das Gerät punktet mit einem tadellosen Gehäuse ohne jedwede Grate. Der Griff ist rutschsicher gestaltet und der Ein/Aus Schalter lässt ein feinfühliges "Gas geben" zu. Eine LED Beleuchtung des Arbeitsfeldes ist vorhanden.

 

 

Besonderheiten des Akkuschraubers

Der Standartmäßige Gewährleistungszeitraum von 2 Jahren kann innerhalb von 4 Wochen nach dem Kauf auf der Herstellerwebsite auf 3 Jahre verlängert werden.