Heimwerker-Akkuschrauber Test

Die Klasse der Heimwerker Akkuschrauber sind die meistgenutzten Geräte zum schrauben und bohren. Wir finden hier Akkuschrauber und Akku-Bohrschrauben mit Drehmomenten von ca. 10-50 Nm. Doch aufgepasst, für manch einen teuren Heimwerker-Akkuschrauber kann man sich preislich schon einen richtig guten Profi-Akkuschrauber kaufen. Wir helfen Ihnen bei dieser Entscheidung, damit sie Ihr perfektes Gerät finden.

Metabo BS 14,4 Li - Akku-Bohrschrauber

PLATZ 1
TESTSIEGER
80%
sterne 4 5
Testbericht
metabo bs 14 4 li
  • Akkuanzahl: 2
  • Akkusspeicher 2 Ah
  • Akku mit Ladeanzeige
  • Gewicht 1,4 kg
  • Drehzahl bis 1600 min-1
  • Drehmoment hart: 40 Nm
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Bithalter
  • LED-Arbeitslicht
  • Solide Verarbeitung
 

Bosch PSR 18 LI-2 - Akku-Bohrschrauber

PLATZ 2
GESAMTWERTUNG
72%
sterne 4 5
Testbericht
bosch psr 18 li 2
  • Neuartige Getriebeumsetzung
  • Drehmoment: 46 Nm
  • Gute Schraub- und Bohrleistung
  • Gute Verarbeitung
  • Akkuladestandsanzeige
  • Akku nachrüstbar
  • LED-Arbeitslicht
  • 10 Drehmomentstufen
  • Handgriff zu dick
  • nur ein Akku in der Ausstattung
 

Einhell TH-CD 14,4-2 Li - Akku-Bohrschrauber

PLATZ 3
GESAMTWERTUNG
59%
sterne 4 5
Testbericht
einhell th cd 14 4 2 li
  • Akkuladestandsanzeige
  • Magnetische Bithalterung
  • Motorbremse
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • 19 Drehmomentstufen
  • Effektives Schnellspannfutter
  • Koffer vorhanden
  • Leichter 1,3 AH Akku
  • LED Beleuchtung fehlt
  • Akku mit langer Ladezeit
 

Unterschied Akkuschrauber zu Akku-Bohrschrauben

Der Unterschied ist ganz einfach. 

Akkuschrauber sind nur zum schrauben konzipiert.

Akku-Bohrschrauben können schrauben & bohren, dafür besitzen sie in den meisten Fällen zwei Getriebestufen.

 

 

Heimwerker Akku-Bohrschrauber und ihre Anwendungsgebiete

heimwerker akkuschrauberDiese Heimwerker-Geräte sind für normale Schraub- & Bohranwendung gedacht, für Höchstleistungen & Dauerbetrieb sind sie nicht konzipiert. Dennoch können diese Geräte eine für Heimwerker gute bis sehr gute Arbeit verrichten. Wichtig hierbei, dass Gerät muss immer an die Arbeiten angepasst sein & darf nicht ständig an der Leistungsgrenze arbeiten, hier kann der Akkuschrauber schnell Schaden nehmen.

 

 

Worauf muss ich beim Kauf besonders achten

Zuerst muss man wissen, was man schrauben & bohren möchte, dabei spielen vor allem die Schraubendurchmesser, Bohrdurchmesser & das Material eine wichtige Rolle. Einer der Hauptwerte ist deswegen das Drehmoment, grob gesagt: je höher das Drehmoment, desto im Durchmesser größere Schrauben & Bohrer können verwendet werden. Der Akku sollte ein Lithium-Ionen Akku sein, Ladezeiten von unter einer Stunde gelten als gut. In der Ausstattung darf auch gern ein Koffer & ein zweiter Akku vorhanden sein. Sollte man einen Akkuschrauber für den Dauerbetrieb benötigen, dann sollte sich für einen Profi-Akkuschrauber entscheiden werden.

 

 

Erklärung der technischen Details

 

Drehmoment

Das Drehmoment gibt die übertragene Leistung an, dieser Wert wird in Newtonmeter Nm angezeigt.  Übersetzt heißt das, je mehr Newtonmeter, desto längere und im Durchmesser stärkere Schraubern können verwendet. Wenn Sie also wissen welche maximalen Schrauben & Bohrer sie verwenden wollen, dann können Sie gezielt auf diesen Wert achten.

 

Drehmomentvorauswahl

akkuschrauber test drehmomentvorauswahlMit der Drehmomentvorauswahl legt man das maximale Drehmoment fest, sie ist besonders wichtig bei Serienverschraubungen. Hier wird einmalig festgelegt, wie hoch das Drehmoment sein muss, damit der Schraubkopf beim Auftreffen auf das Material nicht zu tief eindringt. Das funktioniert natürlich nur im weichen Schraubfall, also beim schrauben in weiche Materialien.

 

Beim harten Schraubfall verhindert die Drehmomentvorauswahl bei richtiger Einstellung, dass die Schraube, beim plötzlichen Auftreffen des Schraubkopfes auf das harte Material abreißt.  Das geschieht wenn das hohe oder sogar maximale Drehmoment des Akkuschraubers, weiter auf die Schraube einwirkt. Durch diese hohen Kräfte kann es außerdem noch zu folgenden Schäden kommen: Ausdrehen des Formelementes des Schraubkopfes, Abrutschen vom Schraubkopf und damit verbunden eine Beschädigung des Materials.  Zuletzt sollte noch erwähnt werden, dass eine erhöhte Verletzungsgefahr bei unsachgemäßer Benutzung eines Akkuschraubers besteht.

 

Akku & Ladegerät

Die Ladezeit ist eines der wichtigsten Kriterien. Ladezeiten unter einer Stunde sind gut, 30 min gelten als  sehr gut. Diese Werte werden in der Regel mit Schnellladegeräten erreicht. Dennoch gibt es vor allem im Einsteiger-Bereich, Geräte mit Ladezeiten von mehreren Stunden. Unseren Akkuschrauber Tests können Sie die genauen Ladezeiten der einzelnen Akkuschrauber entnehmen.

 

akkuschrauber akku und ladegeraetDie Amperezahl des Akkus gibt an wie hoch die gespeicherte Energie ist. Ein Akku mit 3 Ah, hält Beispielsweise doppelt so lange, wie ein Akku mit 1,5 Ah. Für Heimwerker reichen in der Regel 1,5 Ah. Sollte Sie aber oft schwere Schraub- und Bohrarbeiten durchführen und das beinahe im Dauerbetrieb empfiehlt sich eine höhere Amperezahl. Der Grund hierfür ist ganz einfach, bei höherer Belastung steigt auch der Stromverbrauch. Übrigens sind Li-Ionen Akkus Stand der Zeit, da sie sich in der Regel nicht selbst entladen und keinen Memory-Effekt haben.

 

Die Spannung des Akkus wird mit Volt V angegeben. Sie besagt, umso höher die Spannung, desto mehr Strom kann fließen. Deswegen sind stärkere Bohrschrauber mit Akkus ausgerüstet, die eine höhere Spannung haben, wie zum Beispiel 18V.

 

 

 

Getriebestufen

In der Regel gibt es bei Akku-Bohrschraubern zwei Getriebestufen. Die erste ist zum schrauben, die zweite zum bohren. Die folgende Erklärung soll helfen, die Arbeitsweisen beim schrauben & bohren zu verstehen.

 

Erste Getriebestufe

Ein Hohes Drehmoment & eine kleine Drehzahl, ermöglichen kraftvolles und kontrolliertes Schrauben. Im ersten Gang, muss bei langen Schrauben bis zum Schluss sehr viel Kraft vorhanden sein, um nicht im Schraubvorgang stecken zu bleiben. Durch das tiefere eindringen beim schrauben und der steigenden  Reibung der Schraube zum Material, wird ein höheres Drehmoment erforderlich.

Tipp: Das schrauben mit maximal großen Schrauben erfordert, dass man außerhalb der Drehmomentvorwahl arbeitet, da sonst diese Vorauswahl das maximale Drehmoment beschränkt.

 

Zweite Getriebestufe

Die zweite Getriebestufe ist zum bohren konzipiert, hier haben wir ein relativ niedriges Drehmoment und eine hohe Drehzahl. Die durchschnittliche Drehzahl beträgt ca. 1500 min-1. Beim bohren von spanbaren Materialien dreht sich der Bohrer um seine Achse, sodass die Hauptschneiden durch den Zerspanvorgang & den Vorschub des Schraubers, Teile des Materials lösen. Hier wird nun eine hohe Drehzahl benötigt, um einen schnellen Bohrerfolg zu ermöglichen.

 

 

Profi-Akkuschrauber der Unterschied

profi akkuschrauberProfi-Akkuschrauber sind Spitzenmodelle die für Dauerbetrieb und hohe Leistungen ausgelegt sind. Hier kann man ruhig mal durcharbeiten, ohne dass gleich der Akkuschrauber schlapp macht und wegen Überhitzung pausiert. Diese sehr hohen Leistungen, vor allem im Bezug auf den Dauerbetrieb und bei Arbeiten an der Leistungsgrenze sind möglich, weil Profi-Geräte oftmals verbesserte Technik, bessere Materialien & auch anders konzipiert sind. Gewerbliche Unternehmen in der Industrie & im Handwerk benutzen in der Regel Profi-Schrauber. Aber auch Heimwerker die mehr Leistung benötigen als ein Einsteiger- oder eben auch Heimwerker-Akkuschrauber bieten kann, sind begeisterte Nutzer dieser ausgezeichneten Geräte.

 

 

Vorteile Heimwerker-Akkuschrauber gegenüber Profi-Akkuschrauber

Der Vorteil gegenüber einem Profi-Akkuschrauber, ist einzig und allein auf den Preis zurückzuführen. Deswegen ist ganz genau zu prüfen, ob beim Kauf eines teuren Heimwerker-Akkuschrauber, nicht doch ein Profi-Akkuschrauber angeschafft werden kann. Hier sollte vor allem auf das Preis-Leistungsverhältnis geachtet werden.

 

Vorteile Heimwerker gegenüber Einsteiger-Akkuschrauber

Beim Vergleich sollte auf den Preis & auf die zu erbringende Leistung geachtet werden. Angenommen Sie benötigen einen Bohrschrauber für einfache Schraubarbeiten. Das Einsteigergerät würde 69,95 Euro und kann bis zu 5mm Schrauben Ein- und Ausdrehen. Das Heimwerkergerät mit einem Preis von 84,95 Euro kann aber 6 mm Schrauben Ein- und Ausdrehen. Hier muss abgewogen werden, ob man nicht doch lieber die 15 Euro mehr ausgeben sollte, um noch Kraftreserven zu haben und im Endeffekt einen besseren Akkuschrauber.

Ansonsten sind die Vorteile in den meisten Fällen auf die höheren Werte zurückzuführen & die leicht verbesserte Technik, plus ein wenig mehr Ausstattung, wie ein zweiter Akku.

 

 

Preise

Ein Heimwerkergerät kostet im Normalfall zwischen 50 und 160 Euro. Hier überschneiden sich die Heimwerker-Geräte im unteren und oberen Bereich mit den beiden anderen Klassen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Gerät sie kaufen sollen, dann raten wir Ihnen sich doch für Qualität zu entscheiden. Denn Einsteiger- & Profi-Bohrschrauber müssen nicht zwangsläufig teuer sein.

 

 

Was ist ein gutes Preis-Leistungsverhältnis?

Akkuschrauber für normale Schraubarbeiten bis 6 mm, sollten Preise bis max. 100 Euro haben, darüber hinaus, kann man sich schon einen Profi-Schrauber gönnen. Dasselbe gilt für Geräte um ca. 150 Euro, die mit höheren Nm ausgerüstet sind, hier kann man auch schon zu den Profis-Schraubern übergehen, da bekommt man dann was wirklich Gutes.

 

 

Wie erkenne ich einen guten Akkuschrauber

akku bohrschrauberIn der Tat ist es nicht einfach einen wirklich guten Akkuschrauber mit einem noch besseren Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Als erstes können wir Ihnen den Rat geben, die Geräte in unseren Profi- und Heimwerker Tests zu vergleichen & aufmerksam zu studieren. Sollten Sie sich dann ein bisschen eingelesen haben, das vor allem in Bezug auf Werte und Unterschiede der verschiedenen Akkuschrauber, dann wird es Ihnen leichter fallen, einen guten Akkuschrauber von einem weniger guten zu unterscheiden.

 

 

Alternativen zu Heimwerker-Akkuschraubern

Sollte Geld fast keine Rolle spielen, dann raten wir natürlich zu einem Profi-Bohrschrauber. Auch sollte man, wenn das Gerät ein Geschenk sein soll, genau abwägen ob es ein Heimwerker oder ein Profi-Schrauber sein soll. Glauben sie uns, ein passionierter Heimwerker (vielleicht Ihr Mann), wird für einen Profi-Akkuschrauber sehr dankbar sein. Ansonsten sind die einzigen Alternativen, immer Geräte mit Qualität, denn wer billig kauft der kauft zweimal. Wir können hier nur vorschlagen, vergleichen sie unsere Bestenlisten.

 

Akkuschrauber-Test

Einsteiger-Akkuschrauber

Heimwerker-Akkuschrauber

Profi-Akkuschrauber

 

 

Hersteller von Heimwerker-Akkuschraubern

Die Anzahl der Hersteller für Heimwerker-Akkuschrauber ist groß, hier tauchen eigentlich alle Namenhaften Hersteller auf. Zu nennen sind vor allem Bosch-Akkuschrauber, Makita, Metabo & Einhell.