Einhell TC-CD 12 Li - Test

Einhell TC CD 12 Li
 
 

Auf einen Blick

Funktionalität sterne 3
59/100
Ergonomie sterne 3 5
67/100
Stromversorgung sterne 3
58/100
Ausstattung sterne 3
64/100

Positiv & Negativ

gut1,1 kg sehr  leicht gutLithium-Ionen Akku
gutPreis/Leistung sehr gut gut2 Gänge
gutwechselbarer Akku nicht gutGriff leicht zu dick
gutabnehmbares Bohrfutter nicht gutschlecht platzierte LED Beleuchtung
 

Testgerät - Einhell TC-CD 12 Li

Der handliche Einhell gehört zur Einhell Red Line. Diese soll laut Aussage des Herstellers mehr Leistung und Service bieten, als die Einsteigergeräte der Einhell Blue Line. So steht das TC in der Gerätebezeichnung für Tool Classic, höherwertige Geräte tragen ein TE für Tool Expert im Namen. Viele Hersteller bieten verschiedene Ausstattungsvarianten eines Akkuschraubertyps an, um den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen Rechnung zu tragen. Einhell bietet stattdessen eine Vielzahl ähnlicher Geräte, mit jeweils eigener Bezeichnung an. Unser Testgerät ist seit Anfang 2014 erhältlich und verfügt über eine eher seltene 12 Volt Technik.

 

 

Erster Eindruck und Lieferumfang

Einhell TC CD 12 Li kofferDie Ausstattung unseres Testgerätes ist auf das allernotwendigste beschränkt. Sie besteht lediglich aus dem Akkubohrschrauber, einem 1,3 Ah Akku und dem dazugehörigen Ladegerät. Eine Anleitung gibt es natürlich auch. Diese steckt in einem extra Fach im Deckel des Transportkoffers. Das ist praktisch, da sie so nicht verloren gehen kann. Falls die Bedienungsanleitung doch mal abhandenkommt, steht sie jedoch auf der Herstellerwebseite zum Download bereit. Der Transportkoffer ist ausgesprochen klein, sodass das Einsortieren der Ausstattung ein wenig länger dauert. Insbesondere das Anschlusskabel des Ladegerätes ist stets irgendwo im Weg. Weitere Zubehörteile wie Bits oder Bohrer finden keinen Platz mehr im Koffer.

 

 

Wichtigsten Kriterien - Einhell TC-CD 12 Li

Akku & Ladegerät

Einhell TC CD 12 Li ladegeraet und akku

Da der Akku im Gerätegriff sitzt, ist er recht klein und bietet mithin nur bescheidene 1,3 Ah Kapazität. In Verbindung mit der Gerätespannung von 12 V kommt man damit auf 15,6 Wh. Das ist zwar innerhalb dieser Geräteklasse eine übliche Leistung, sorgt aber für eng umrissene Leistungsgrenzen. Das ist umso ärgerlicher als nur ein Akku beiliegt. Zusätzliche Akkus sind ausschließlich beim Hersteller ISC, online für knappe 23 €/Stück nachzukaufen. Bei einem Gerätepreis von knapp unter 50 € ist das recht happig bemessen, zumal es keine weiteren Anwendungsmöglichkeiten in anderen Geräten dafür gibt.

 

Das beiliegende Ladegerät benötigt für eine komplette Akkuladung ca. 1 Stunde. Das ist ein recht guter Wert. Hier gönnen sich vergleichbare Geräte schon mal das Doppelte an Zeit. Eine Ladestandsanzeige sucht man vergeblich, am Ladegerät sind aber immerhin 2 LED's angebracht die den aktuellen Stand des Ladevorgangs anzeigen.

 

Während des Ladevorgangs sitzt der Akku ohne zusätzliche Verriegelung im Ladegerät. Obwohl er straff eingespannt ist, besteht die Gefahr des Herausfallens beim Transport. Im Gegensatz dazu ist die Befestigung im Griff des Akkuschraubers durch zwei Plastelaschen gut gelöst.

 

Drehmoment & Drehmomentvorauswahl

TC CD 12 Li akkuschrauberDer Einhell Akkuschrauber verfügt über ein max. Drehmoment von 20 Nm. Das reicht aus um 10 mm x 120 mm Schrauben in weiches Holz einzudrehen. Härtere Holzarten reduzieren den Schraubendurchmesser und die Länge der Schrauben. Für Serienverschraubungen stehen dem Benutzer des Einhell TC-CD 12 Li insgesamt 18 Drehmomentstufen zur Verfügung. Das ist wichtig, damit schnell gearbeitet werden kann und Material sowie Werkzeug geschont werden.

 

Getriebestufen & Leerlaufdrehzahl

Der Einhell TC-CD 12 Li Akkubohrschrauber hat im ersten Gang eine max. Drehzahl von 300 Umdrehungen in der Minute (min-1). Das ist Standard und ermöglicht kontrolliertes schrauben mit einem Bit oder das bohren in Metall. Die zweite Getriebestufe ist in der Regel zum bohren gedacht oder für Maximale Kraft beim schrauben. Die Drehzahl kann hier von 0 bis 1050 min-1 reguliert werden.

 

Größe & Gewicht

Mit dem Gewicht von 1,1 kg ist der Einhell TC-CD 12 Li ein wirklich sehr leichter Akkuschrauber. Das ist im Verhältnis zu einem 2 kg schweren Profi-Akkuschrauber scheinbar nicht viel, doch bei längeren arbeiten, auch mal über Kopf, macht das sehr viel aus. Die Länge des Akkuschrauber ist ungewohnt, da er mit seinen 28,3 cm um einige cm länger ist als die meisten Akkuschrauber. Der Bosch GSR 18-2-LI hat beispielsweise eine Länge von 16,9 cm und eine Höhe von 19,7 cm. Der TC-CD 12 Li hat eine Höhe von 24,3 cm.

 

 

Dauerbetrieb

Für Dauerbetrieb ist der Einhell TC-CD 12 Li nur bedingt ausgelegt. Denkbar wären leichteste Schraub- und Bohrarbeiten. Dennoch sind so günstige nicht für Dauerbetrieb ausgelegt, da die Technik wie Motor und Getriebe in der Regel nicht dafür konstruiert sind, bzw. die Materialien den Bedingungen im Dauerbetrieb nicht standhalten können. Desweiteren besitzt das Gerät keinen Ersatzakku in der Erstausstattung und ist schon deshalb nicht für den Dauerbetrieb zu empfehlen. Profi-Bohrschrauber müssen täglich mehrere Stunden arbeiten und das teils bei schweren Schraub- und Bohrarbeiten.

 

 

 

Inbetriebnahme

Einhell TC CD 12 Li ausstattung

Nach dem recht schnellen Aufladen eines Akkus, setzen wir ihn in das Gerät ein. Dank der zwar simplen aber dennoch funktionalen Verriegelung geht das zügig und sicher vonstatten. Damit Bohrer oder andere Werkzeuge eingespannt werden können, wird nun noch das auswechselbare Bohrfutter aufgesteckt. Bits und Werkzeuge mit Sechskantaufnahme, können sofort in die Bitaufnahme eingesetzt werden. Alle nötigen Werkzeuge sollte man allerdings bereits besitzen, da keinerlei Beigaben in der Lieferung enthalten sind. Ebenfalls nicht enthalten ist ein Gürtelclip.

 

 

 

Praxistest

Für einen ersten Bohrtest, spannen wir einen 20 mm Holzbohrer ein und bohren einige Löcher. Das bereitet keinerlei Probleme und geht zügig vonstatten. Erst bei größeren Durchmessern ab 35 mm muss sich das Gerät merklich anstrengen. Im nächsten Test setzen wir eine Anzahl 10 mm Bohrungen in unser Testmaterial aus 6 mm dickem Stahl. Im langsamen ersten Gang beginnen wir zu bohren und erzielen gute Ergebnisse. Ohne große Anstrengung entstehen lange Metallspiralen, durch die sich ein guter Bohrfortschritt auszeichnet. Nach dem Abstecken des Bohrfutters setzen wir einen Torx Bit ein und beginnen mit dem Verschrauben von 10x120 mm Holzschrauben in weiches Holz. Das Testgerät erledigt alle gestellten Aufgaben gut und zeigt kaum Schwächen. Das einzige was stört sind die lauten Pieptöne aus dem Motor bei jeder Betätigung des Power Schalters. Insbesondere bei niedrigen Drehzahlen sind sie ein wenig nervend. Alle Bedienelemente erfüllen Ihren Zweck und auch der Gerätegriff erlaubt ein gutes Handling des Gerätes.

 

 

Merkmale

Einhell TC CD 12 Li akkuschrauberDer Einhell wiegt nur 1100g und ist damit eines der leichtesten Geräte dieser Klasse. Eine Besonderheit des Gerätes ist das abnehmbare Bohrfutter unter dem sich dann eine Bit-Aufnahme befindet. Wenn das Bohrfutter aufgesteckt ist, weist der Akkuschrauber eine Länge von über 28 cm auf. Damit ist er derzeit das längste Gerät in unserm gesamten Testfeld. Ohne aufgestecktes Bohrfutter ist der Einhell knapp 5 cm kürzer und liegt dann durch den günstigeren Schwerpunkt bedeutend besser in der Hand. Die Verarbeitungsqualität des Akkuschraubers ist gut, lediglich beim Schütteln des Gerätes klapperte es im Geräteinneren vernehmlich. Das muss nichts negatives heißen, hinterlässt jedoch einen billigen Eindruck. Direkt unter dem Bohrfutter ist eine LED Beleuchtung verbaut. Für eine gute Ausleuchtung des Arbeitsfeldes ist diese Platzierung nicht optimal, zumal die verbauten LED's etwas lichtschwach sind. Dennoch ist es so besser, als ganz ohne Beleuchtung des Arbeitsumfelds.

 

 

Besonderheiten

Das Testgerät bietet einen auswechselbaren Akku, das ist in dieser Geräteklasse keine Selbstverständlichkeit (ein zweiter Akku ist aber nicht in der Ausstattung). Eine weitere Besonderheit ist das abnehmbare Bohrfutter. Dieses sitzt mit einem Schnellverschluss auf einer Bitaufnahme. Der übliche Gewährleistungszeitraum von 2 Jahren kann innerhalb von 16 Wochen, online nach dem Kauf, auf 3 Jahre für Elektrowerkzeuge verlängert werden.