Bosch PSR 18 LI-2 - Test

bosch psr 18 li 2
 
 

Auf einen Blick

Funktionalität sterne 3 5
65/100
Ergonomie sterne 4
77/100
Stromversorgung sterne 4 5
94/100
Ausstattung sterne 3 5
70/100

Positiv & Negativ

gutAkku für viele Bosch Grün Geräte gutAkkuladestandsanzeige
gutinnovative Umsetzung der Getriebestufen gutgute Verarbeitungsqualität
gutDrehmoment max. 46 Nm gutHandgriff ist zu dick
gutGute Schraub- & Bohrleistung nicht gutlediglich ein Akku
 

Testgerät - Bosch PSR 18 LI-2

Das 18 V Testgerät ersetzt seit einiger Zeit seinen Vorgänger. Gleich geblieben ist aber hauptsächlich die Bezeichnung da es einige Neuerungen gibt, die erheblich über die oftmals übliche Kosmetik hinausgehen. Im Handel sind diverse Ausführungen erhältlich, bei denen das Gerät identisch ist. Große Unterschiede gibt es hingegen bei der Anzahl und der Kapazität der beigefügten Akkus.

 

 

Erster Eindruck des Bosch PSR 18 LI-2 und Ausstattung

bosch psr 18 li 2 koffer

Der grüne Bosch wird in einem durchschnittlich zu nennendem Kunststoffkoffer geliefert. Dieser ist ausreichend stabil und gerade groß genug um noch etwas Zubehör auf zu nehmen. Zum mageren Lieferumfang gehören in unserem Fall, neben dem eigentlichen Testgerät, das Ladegerät, ein 2 Ah Akku und ein Doppelbit. Die Ausstattung wird komplettiert durch jeweils eine Anleitung für den Akkuschrauber und eine für das Ladegerät. Diese sind ausreichend bebildert und verständlich geschrieben und natürlich als Download auf der Herstellerwebsite verfügbar und auch gut aufzufinden.

 

 

Wichtigsten Kriterien - Bosch PSR 18 LI-2 Testbericht

Akku & Ladegerät

bosch psr 18 li 2 mit ladegeraet und akku

Eines der wichtigsten Kriterien beim Akku ist die Ladezeit, sehr gute Profi-Akkuschrauber kommen auf Zeiten um die 30 Minuten. Der Bosch PSR 18 LI-2 erreicht eine Ladezeit von 1,5 Stunden (Testgerät hatte ein Schnellladegerät), das ist ein guter Wert für Heimwerker-Akkuschrauber. Des Weiteren hat der PSR 18 LI-2 eine Akkuspannung von 18 V, das ist sehr hoch für einen Heimwerker-Schrauber aber bei 46 Nm Drehmoment eigentlich angebracht. Die Kennzahl Volt gibt an, wie hoch die Spannung im Akku ist. Umso höher die Spannung im Akku, desto mehr Strom kann fließen.

 

Die Amperezahl Ah gibt an, welche Ladungsmenge innerhalb von einer Stunde durch den Akku fließen kann, wenn der elektrische Strom konstant 1 A beträgt. Der Akku im Test hat 2 Ah, das ist ein guter Wert für Heimwerker Akkus. Als Vergleich nehmen wir mal einen Akku mit 1,0 Ah, dieser hält bei derselben Arbeit, wie zum Beispiel das bohren in Holz, nur halb solange. Das Ladegerät besitzt eine Ladestandsanzeige. Solange der Akku aufgeladen wird, blinkt die LED grün, ist der Akku voll, leuchtet sie durchgehend grün.

 

Drehmoment

bosch psr 18 li 2 testDie Drehmomente im harten & im weichen Schraubfall betragen 46 Nm & 25 Nm beim Testgerät Bosch PSR 18 LI-2. Hier haben wir genug Power, um auch anspruchsvolle Schraubabeiten zu bewältigen. Dennoch muss gesagt werden, dass die grünen Akkuschrauber von Bosch, nicht für den Dauerbetrieb konzipiert sind. Der Bosch PSR 18 LI-2 kann mit seiner Drehzahl von max. 46 Nm ohne Schwierigkeiten, Schrauben von bis zu 10 mm Durchmesser, in normales Holz wie z.B. Fichte Ein- und Ausdrehen.

 

Drehmomentvorauswahl

Die Drehmomentvorauswahl ist zum Einstellen des maximalen Drehmoments, bei der Verwendung eines bestimmten Schraubendurchmessers konzipiert. Sie verhindert bei Serienverschraubungen, dass der Schraubkopf zu tief ins Material eindringt. Die folgenden Werte sollen verdeutlichen, welche Drehmomente benötigt werden, um eine Schraube oder sogar den Schraubkopf tiefer ins Holz zu versenken. (Werte sind theoretisch)

 

Schraube 20 Nm

Schraubkopf 30 Nm

 

Sollte also die Drehmomentvorauswahl bei ca. 25 Nm eingestellt sein, kann der Schraubkopf nicht tiefer ins Material eindringen. Im harten Schraubfall verhindert die Drehmomentvorauswahl, dass die Schraube oder das Bit, beim zu harten auftreffen des Schraubkopfes auf das Material (Metall) reißt. Des Weiteren kann bei richtiger Einstellung der Vorauswahl, dass abrutschen aus dem Formelement der Schraube verhindert werden, hierbei kann auch das Bit beschädigt werden.

 

Getriebestufen

bosch psr 18 li 2 von vornIm Bosch PSR 18 LI-2 haben zwei Getriebestufen. Die erste ist zum langsamen kontrollierten schrauben mit einem hohen Drehmoment von bis zu 46 Nm konzipiert. Die max. Drehzahl beträgt 400 Umdrehungen in der Minute. Die zweite Getriebestufe ist zum bohren, hier haben wir eine hohe Drehzahl von 1340 min-1 um schnell & effektiv bohren zu können. Das Drehmoment ist aber geringer, da beim bohren von spanbaren Materialien die Drehzahl wichtiger als die Kraft ist.

Größe & Gewicht

Die Länge ist mit 18,5 cm als normal zu bewerten, hier sollten sie bei normalen Schraub & Bohrarbeiten keine Probleme haben. Es gibt aber durchaus Schrauber die für sehr enge Bedingungen konstruiert sind & Längen unter 15 cm besitzen. Das Gewicht des Bosch PSR 18 LI-2 inklusive Akku beträgt 1,3 kg. Dieser Wert ist für den Bereich Akku-Bohrschrauber, als sehr gut zu Bewerten. Für gewöhnlich sind Gewichte von 1,8 kg Normalität. Im Bosch Akkuschrauber Test finden Sie alle Modell von Bosch.

 

 

 

Inbetriebnahme des Bosch PSR 18 LI-2

Als erstes laden wir einen Akku vollständig auf und setzen ihn in das Gerät ein. Dabei fällt leider uns die schlecht durchdachte Verriegelung des Akkus im Akkuschrauber äußerst unangenehm auf. Sie ist nicht intuitiv zu benutzen, da der Akku nach hinten herausgezogen werden muss. Zudem geschieht das Ganze recht hackelig. Zur Ausstattung gehört ein Doppelbit den wir problemlos einsetzen können. Das Spannfutter ist leichtgängig und lässt sich einhändig bedienen. Lediglich die Oberfläche hätte um ein Abrutschen zu verhindern, stärker strukturiert sein können. Weitere Montagen sind nicht nötig, da keine Gürtelclips oder Haken zur Ausstattung des Bohrschraubers gehören.

 

 

Praxistest

bosch psr 18 li 2 mit ausstattungUnser erster Testschritt besteht im Bohren von Weichholz. Im Handbuch sind hierfür 30mm maximal Durchmesser angegeben. Das Testgerät bewältigt die Bohrung problemlos. Allerdings erwärmt sich bei weiteren Bohrungen der Gerätegriff derart, dass wir nach der 8 Bohrung abbrechen um das Gerät abkühlen zu lassen. Im Anschluss geht es um Bohrungen in Metall. Unser Test sieht 10 mm Bohrungen in 6 mm starken Stahl vor. Nach dem ungewohnten Umschalten in den ersten Gang über die Drehmomentvorwahl bohren wir einige Löcher, bei diesem Test gab es nichts zu bemängeln. Im letzten Testschritt lassen wir unseren Testkandidaten lange Reihen von 8 x 120 mm Schrauben in Fichtenholz schrauben. Das umschalten der Drehrichtung beim Ein- und Ausschrauben geht sehr gut. Überhaupt nicht gut ist die Betätigung des Power Knopfes gelöst. Bedingt durch den etwas zu umfangreichen Griff ist das längere Betätigen ziemlich beschwerlich. Insgesamt erschwert die Bauform des Griffs das sichere Handling des Gerätes doch sehr, insbesondere für Menschen mit kleineren Händen. Das Gewicht des Bosch PSR 18 li-2 Bohrschraubers ist mit 1,3 kg sehr gut, dennoch ermüdet die Hand relativ schnell, da wie schon erwähn der Griff sehr groß ist.

 

 

Merkmale

icon akkuschrauberDas Bosch PSR 18 Li-2 liegt zwar recht ausgewogen in der Hand, insgesamt vermittelt es aber ein etwas klobiges Gefühl. Durch den etwas zu groß geratenen Griff lassen sich nicht alle Bedienelemente gut erreichen. Dafür weist der Akkubohrschrauber eine recht hohe Verarbeitungsqualität auf. Eine LED Beleuchtung des Arbeitsfeldes ist vorhanden, wenngleich etwas zu leistungsschwach. Das gleicht die gut gelöste, am Gerätefuß integrierte Anzeige des Akku Ladezustands wieder aus. Diese zeigt den Ladezustand des Akkus permanent mit Hilfe mehrerer grüner LED's an. Der Akkuschrauber im Test verfügt über 2 Gänge, die allerdings nicht separat ausgewählt werden. Hier ist die Vorauswahl der Gänge in die elektronische Drehmomentauswahl integriert. Ganz praktisch ist, dass während der 10 vorhandenen Drehmomentstufen der 1 Gang automatisch eingelegt ist. Beim Auswählen der Bohrstufe wird dann automatisch der 2 Gang eingelegt.

 

 

Besonderheiten

bosch psr 18 li 2 nahEin derzeitiges Alleinstellungsmerkmal ist die Ausführung der Gangschaltung. Diese wird beim Bosch PSR 18 LI-2 nicht, wie sonst üblich, mit Hilfe eines separaten Schiebehebels umgesetzt. Die Bosch Ingenieure haben diese Funktion vielmehr in die Drehmomentvorwahl integriert. Das funktioniert überraschend gut, hat aber den Nachteil das im 2 Gang kein Drehmoment mehr eingestellt werden kann. Der übliche Gewährleistungszeitraum von 2 Jahren kann innerhalb von 4 Wochen nach dem Kauf online auf 3 Jahre verlängert werden. Das gilt nur für privat genutzte Werkzeuge.

 

 

Das Ladegerät AL 2215 CV und der 18V Li-Ionen Akku 2.0 Ah

Der beiliegende 18V Lithium-Ionen Akku gehört zum Bosch "Power 4ALL" 18 V System. Damit passt er in alle zugehörigen Systemgeräte. Das nachkaufen von Akku oder Ladegerät ist ebenfalls durch das "Power 4ALL" System langfristig sichergestellt. Das Ladegerät vom Typ AL 2215 CV lädt den 2 Ah Akku in ca. 90 min voll auf. Die Aufladezeit geht grundsätzlich in Ordnung, da im Test Set aber lediglich ein Akku enthalten ist, mussten auch wir eine Pause hinnehmen. Ebenfalls erhältlich ist das identisch aussehende Ladegerät AL 2204 CV, das allerdings einen deutlich geringeren Ladestrom aufweist. Dadurch bedingt wird für eine Akkuladung ca. die dreifache Zeit benötigt! Hier sollte vor dem Kauf ein Blick auf den Akku geworfen werden. Zum aufladen muss der Akku in das Ladegerät geklickt werden. Das ist allerdings nicht gleich ersichtlich und viel uns erst nach wiederholtem Versuch auf. Die Verriegelung verhindert aber ein versehentliches Herausfallen, das ist sehr gut. Der Ladezustand wird über eine grüne LED am Ladegerät signalisiert. Um ein sicheres Laden zu gewährleisten, verfügen die Geräte des "Power 4ALL" Systems über einen Schutz der Akkuzellen vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung. Dieses verhinderte in unserem Test bestimmungsgemäß das Laden eines vom vielen Bohren überhitzten Akkus. Erst nach Abkühlung konnte ein erneutes Aufladen begonnen werden.