Akku-Knickschrauber im Test

Akku-Knickschrauber, sind für den Einsatz an engen stellen konzipiert. Der reine Stab-Akkuschrauber ist nur in der langen Variante zu gebrauchen. Der Knick Akkuschrauber, verfügt über die Vorzüge beider Klassen, das heißt, als Stab für enge Stellen & als Akkuschrauber mit rechtwinkligem Griff für die normale Verwendung.

Makita DF010DSE - Akku-Knickschrauber

PLATZ 1
Profigerät
Top
sterne 5
Testbericht
akkuschrauber test
  • Akku Ladezeit ca. 1 Stunde
  • Lithium-Ionen Akku
  • 2 Akkus
  • Koffer
  • 2 Getriebestufen
  • Stab & Knickschrauber
  • Drehmoment: 5,6 Nm
  • Liegt gut in der Hand
  • 21 Drehmomentstufen
  • LED-Leuchte
 

Hitachi DB 3DL2 - Akku-Knickschrauber

PLATZ 2
Profigerät
gut
sterne 5
Testbericht
akkuschrauber test
  • Gummierte Grifffläche
  • 21 Drehmomentstufen
  • 2 Getriebestufen
  • Leerlaufdrehzahl 200/600 min-1
  • Gewicht 0,4 Kg
  • LED-Leuchte
  • Prallschutz-Gehäuse
  • Länge 26,8 cm
  • 2 Akkus - 1,5 Ah - Li-Ion
  • Transportkoffer
 

Makita TD021DSE - Akku-Knickschrauber

PLATZ 3
Profigerät
gut
sterne 5
Testbericht
akkuschrauber test
  • Gewicht 0,5 Kg
  • 2 Akkus Li-ionen 7,2 V / 1,0 Ahr
  • LED-Leuchte
  • Akku Ladezeit ca. 30 min
  • Drehmoment 22 Nm
  • Drehzahlregelung
  • Motorbremse
  • Akku-Schlagschrauber
  • Ausstattung: Bit-Box & Bohrer-Set
  • Kein Koffer sonder Colttasche
 

DeWalt DCF680G2-QW - Akku-Knickschrauber

PLATZ 4
Profigerät
gut
sterne 5
Testbericht
akkuschrauber test
  • 16 Getriebestufen
  • Gewicht 0,5 Kg
  • LED-Leuchte
  • Akku Ladestandsanzeige
  • 2 Li-Ion Akkus
  • Akku 7,2 Volt / 1,0 Ah
  • Transportkoffer
  • Profi-Akkuschrauber
  • Abmaße 37,8 x 24,6 x 8,2 cm
  • 3 Stunden Ladezeit
 

Makita 6723DW - Akku-Knickschrauber

PLATZ 5
Einsteiger
gut
sterne 4
Testbericht
akkuschrauber test
  • 80 Teiliges Zubehör
  • LED-Leuchte
  • Gewicht 0,4 Kg
  • Transportkoffer
  • Günstiger Preis
  • Akku Ladezeit 3-5 Stunden
  • Eingebauter Akku
  • Keine Drehmomentstufen
 

Akku-Knickschrauber Funktionsweise

Der Vorteil des Knickschrauber liegt in der Fähigkeit, ihn bei beengten Arbeitsbedingungen einsetzen zu können. Hierfür muss man den Knickschrauber mittels Gelenk in eine Stabform bringen. Der zweite Vorteil ist die Länge des Gerätes, als Stabschrauber erreichen einzelne Geräte z.B. von Makita über 30 cm.  Diese Stabform ermöglicht  das schrauben & bohren, auch an sehr engen und tiefen Stellen, wie zwischen Bauteilen oder in elektrischen Anlagen.

 

 

Das muss man vor dem Kauf vergleichen

Der Knickschrauber sollte für Ihre speziellen Ansprüche ausgerüstet sein. Hierbei sollten sie auf die Höhe des Drehmoments achten, falls sie schwere Schraub & Bohrarbeiten bewältigen möchten. Zwei Getriebestufen sind eigentlich ein Muss für Akkuschrauber, die erste Stufe zum schrauben, die zweite zum bohren. Einige Geräte haben keine Akku-Ladestandsanzeige, das ist aber eines der wichtigsten Features. Desweiteren spielt natürlich die Akku-Ladezeit eine große Rolle, gute Geräte liegen unter einer Stunde. Wichtig für Schraubarbeiten ist das Vorhandensein von einstellbaren Drehmomentstufen, sofern es nicht automatisch geregelt wird. Die LED-Beleuchtung ist Pflicht bei einem Akkuschrauber.

 

 

Makita setzt sich im Knickschrauber-Test ab

Makita Knickschrauber gibt es als Profi-Akkuschrauber & als Geräte für Heimwerker und Einsteiger. Der japanische Hersteller ist bekannt für seine gute Qualität, Handwerker die einmal mit Makita gearbeitet haben, bleiben meistens bei Geräten dieser Marke.